Veröffentlichungen

Zurück

Coburger Tageblatt / 20. Oktober 2011

von Christiane Lehmann

Wenn es ihre Zeit erlaubt, kommt Dorothea Flechsig nach Hause. Nach Hause, das ist ein kleines Paradies im Probstgrund, wo ihre Eltern leben. Die kleine Villa mit Vestblick umgeben von Rosenrankbögen, kleinen lauschigen Plätzchen unterm Pavillon, im Gartenhäuschen, am Molchteich trägt die Handschrift des Coburger Künstlers Erhard Flechsig und seiner Frau, die diese Idylle erschaffen haben. Kein Wunder also, dass Tochter Dorothea immer wieder gern aus Berlin anreist und sich hier heimisch fühlt. Bei ihrem jüngsten Besuch hatte sie eine Menge Neuigkeiten im Gepäck. Die freischaffende Autorin hat nämlich im Frühjahr einen eigenen Verlag gegründet und jetzt erschien ihr Buch „Petronella Glücksschuh“, das bisher nur als Hörbuch erhältlich war. Auch der zweite Band ihrer Erfolgsgeschichte von der Fledermaus „Sandor“ ist veröffentlicht – als Download, E-book, Hörbuch und als Buch.
Die 43-Jährige steckt voller Ideen und Tatendrang. Sie arbeitet bereits am zweiten Buch von Petronella Glücksschuh und hat nächste Woche Termin mit einem Filmproduzenten in Hamburg, der die Geschichte von „Sandor“ verfilmen möchte. „Nicht als Zeichentrick, sondern als richtigen Film mit einer animierten Fledermaus“, freut sich die Künstlerin, die selbst auch eine Filmproduktionsfirma gegründet hat und Kurzfilme mit Kindern dreht. Ihr jüngstes Projekt war ein Film über Cyber- Mobbing, das jetzt die Polizei in Brandenburg zur Gewaltprävention einsetzt.

Gesamte Artikelansicht (PDF)